G e s c h ä f t s o r d n u n g

 des Internetskatverbandes  (ISkV)


§ 1

Mitglieder

 

Mitglied im ISkV ist jeder Spieler, dessen Aufnahmeantrag vom Präsidium angenommen wurde und der seinen Jahresbeitrag gezahlt hat.

Nach Möglichkeit sollte er auch Mitglied in einem der angeschlossenen Internet-Clubs sein, bei Bedarf vermittelt der ISkV eine Mitgliedschaft dort.

Für jedes Mitglied wird ein Konto geführt, welches mit einem Passwort einzusehen ist.

Zusätzlich wird für jede Kontobewegung ein elektronischer Auszug verschickt.

Die Mitglieder sind gehalten, sich entsprechend einzubringen und an der Jahreshauptversammlung (JHV) teilzunehmen.

         (top)

§ 2

Präsidium

 

Das Präsidium setzt sich zusammen aus  

  1. dem in der Satzung benannten geschäftsführendem Vorstand, bestehend aus:

a)      1. Vorsitzende/r (Präsident/in)

b)      2. Vorsitzende/r (1. Vizepräsident/in)

c)      Kassierer/in

2.         und dem/der erweiterten Vorstand, bestehend aus:

a)      3. Vorsitzende/r (2. Vizepräsident/in)

b)      1. Spielwart/in

c)      2. Spielwart/in

Der erweiterte Vorstand Das Präsidium wird wie der geschäftsführende Vorstand für 2 Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt. Fällt ein Präsidiumsmitglied aus, so kann ein kommissarischer Vertreter bestimmt werden bis zur nächsten Jahreshauptversammlung.

Die Durchführung der Wahlen regelt die Wahlordnung.  

Das Präsidium ist befugt, weitere Personen mit Funktionen zu beauftragen:  

  1. Referenten/innen für

a)     Jugendarbeit

b)     Damenbetreuung

c)     Serverbetreuung

d)     Technische Betreuung der Mitglieder

e)     Rechtsfragen

  1. Serienleiter/innen

Die zusätzlichen Aufgaben dürfen auch in Personalunion ausgeführt werden.

Der Mitgliederversammlung werden diese Personen bekannt gemacht.

 Alle Funktionsträger werden öffentlich auf der Homepage angezeigt.

(top)

§ 3

Schiedsgericht (Schlichtungskommission)

 

Das Schiedsgericht entscheidet über Streitfragen, die sich aus der Mitgliedschaft und dem Spielbetrieb des ISkV ergeben.
Das Schiedsgericht setzt sich aus einem Vorsitzenden, vier Beisitzern und zwei Stellvertretern zusammen. Die Mitglieder des Schiedsgerichts
werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren bestätigt und sollten unterschiedlichen Clubs angehören. Im Bedarfsfall treten die Vorsitzenden der dem ISkV angeschlossenen Clubs zusammen, oder bestimmen entsprechende Stellvertreter.

Die Beschlussfassung und das Verfahren regelt die Rechtsordnung.

Die Durchführung der Wahlen regelt die Wahlordnung.

       (top)

§ 4

Mitgliedsbeiträge

 

Die Mitgliederversammlung legt die Höhe der Beiträge fest.

Im Moment beträgt der Jahresbeitrag je Mitglied 3,- €uro und wird fällig zu Beginn des Geschäftsjahrs, bzw. beim Erwerb der Mitgliedschaft im ISkV.

            (top)  

§ 5

Sonstige Einnahmen

 Als sonstige Einnahmen sind hier gemeint:

1.  Verlustspielgelder

2.  Startgelder für Meisterschaften und Turniere

3.  Strafgelder laut Sanktionskatalog

4.  Spenden

     (top)

§ 6

Mittelverwendung

 

1. Die Mitgliedsbeiträge werden verwandt für die Kosten des ISkV (Homepage, Server), sowie für Aufwandsentschädigungen des Präsidiums, soweit sie Vorstandsarbeit betreffen. Diese sind in einer Spesenordnung festgelegt.

2. Die Startgelder und Verlustspielgelder werden laut der jeweiligen Ausschreibungen für Preisgelder verwendet, sowie für die Aufwandsentschädigung der Spielleitung

(der Anteil der Spielleiter beträgt zurzeit 1,20 €uro je Serie, Ligaleitung 40,- gesamt).

Eventuelle Überschüsse werden zur Preisgeldaufstockung bei Turnieren verwendet.

3. Strafgelder und Spenden kommen der Jugendförderung zugute.

           (top)

§ 7

Spielbetrieb

 

   Den Spielbetrieb des ISkV regelt die Spielordnung.

           (top)

§ 8

Ordnungen

 

Ordnungen sind allen Mitgliedern bekannt zu machen, durch Aushang auf der Homepage.

Das Präsidium ist berechtigt redaktionelle Änderungen vorzunehmen, solange sie keine Satzungspunkte betreffen. Weitergehende Änderungen sind von der Mitgliederversammlung zu genehmigen.

Alle Änderungen sind zusätzlich zum Aushang per Rundschreiben zu veröffentlichen.

      (top)



Die Geschäftsordnung ist durch Mehrheitsbeschluss der Mitgliederversammlung gültig seit 21. April 2010. Die Änderungen (in Rot und Grün) mit Wirkung der
Mitgliederversammlung vom 20.02.2013


          (top)



Skat im Internet bei www.internetskatverband.de